rissverpressung

Was tun gegen feuchte Wände in Keller oder Wohnräumen?

Rissverpressung – dauerhafter Schutz für alle Bauten.

Risse im Beton – Ursachen

Nicht immer sind Risse auf mangelhafte Bauausführung zurückzuführen, häufig entstehen sie einfach durch Absenken des Fundaments. Hierbei kommt es dann zu Spannungen zwischen Fundament und Kellerwand, wobei das Material überfordert wird und zu reißen beginnt. Auch Temperaturschwankungen an Mauerwerk und Beton wirken durch Dehnung auf die Bausubstanzen negativ ein.

Rissbildung im Beton ist also oft nicht zu vermeiden. Erfüllen diese jedoch nicht die Vorgaben der WU-Richtlinie sind die Risse nachträglich dauerhaft abzudichten. Selbiges gilt auch für Arbeits- und Stoßfugen.

Durch Injektion speziell abgestimmter Füllstoffe in die Risse wird der Beton abgedichtet.

Rissverpressung – Materialien

Wir wählen für Rissverpressungen unterschiedliche Materialien, je nach Anforderung aus. geht es um Optimierung der Statik, kommt Epoxidharz, Zementleim oder eine Zementsuspension zum Einsatz. Muss eindringendes Wasser, wie etwa an einer Kellerwand, gestoppt werden, wird meist Polyurethan verwendet.

Betonrissverpressungen – Kunstharzinjektionen

Gehen die Risse tief ins Material hinein, kann man die Risse mit flüssigem Zweikomponentenharzen schließen.

Dabei unterscheidet man:

Abdichtungsinjektionen

Wurden Bauteile verformt und sind dadurch Risse entstanden, so sollte das verprasste Material nach dem Aushärten noch eine gewisse Elastizität behalten. Hierfür nutzen wir Zweikomponenten-Polyurethanharze.

Kraftschlüssige Injektionen

Um die Statik eines Gebäudes bei Rissen wiederherzustellen bzw. zu erhalten werden kraftschlüssige Verbindungen benötigt. Über verprasste Epoxidharze kann der Beton wieder bei allen Zugkräfte bestehen.

Bautenschutz dank Rissverpressung

Rissverpressung Wanderiss – mineralisch

Feuchtigkeit im umgebenden Erdreich findet schon bei kleinsten Rissen im Mauerwerk den Weg ins Haus. Dieses ungehinderte Eindringen des Wassers bewirkt ein durchfeuchten der Wände. Der Dämmwert der Kellerwände sinkt und die Heizkosten steigen.

rissverpressung wandriss mineralisch ameran

Das feuchte Milieu begünstigt die Entwicklung von Schimmel.

Dadurch können gesundheitsschädigende Sporen über die Raumluft bis in den Wohnbereich des Gebäudes gelangen und sich an Wänden, Fenster und in Ecken mit geringer Luftzirkulation ausbreiten.

Die frühzeitige Verpressung der Risse beugt dem vor und schützt daher die Bausubstanz.
Haben Sie Fragen zu Rissverpressung? Schreiben Sie uns…

per eMail

PMBC Abdichtung von erdberührten Bauteilen (früher bezeichnet mit KMB)

Wir führen KMB / PMBC Beschichtung durch.

Bitumendickbeschichtungen können wir bei Temperaturen ab -5°C einsetzen, vorausgesetzt  die Baustelle ist an diesen Stellen schnee- & eisfrei. Die Beschichtungen verwendet man zur Abdichtung erdberührter Bauteile in senkrechter, waagrechter oder geneigter Lage.

Ihr Partner für